Home / Internet / Unitymedia bietet ab Februar 400 MBit/s an

Unitymedia bietet ab Februar 400 MBit/s an

unitymedia-bietet-ab-februar-400-mbits-anDer Kabelnetzbetreiber Unitymedia will ab dem 1. Februar Kabelanschlüsse mit bis zu 400 MBit/s für Privat- und Geschäftskunden anbieten.

Ab Februar möchte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia in den Bundesländern Hessen, Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg Kabelanschlüsse mit Bandbreiten von bis zu 400 MBit/s anbieten. Zunächst können etwa 40 Prozent der Privat- und Geschäftskunden aus den genannten Bundesländern versorgt werden. Bei 400 MBit/s im Download erhalten die Kunden einen Upload von 20 MBit/s. Bisher waren bei Unitymedia maximale Geschwindigkeiten von 200 MBit/s möglich.

Im Jahr 2016 will der Kabelnetzbetreiber sein Netz in den Städten und auf dem Land weiter ausbauen. Dabei soll auf den Standard DOCSIS 3.1 aufgerüstet werden, welcher Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich erlaubt. Zudem soll die Verfügbarkeit von Highspeed-WLAN-Netzen in den Städten erhöht werden.

Der Breitbandausbau ist gerade für Unternehmen sehr wichtig, da die Nutzung des Internets im Geschäftsbereich stetig zunimmt, sprich Videokonferenzen, redundante Server-Systeme und Cloud-Verbindungen. Aber auch im privaten Sektor gibt es leider immer noch Gebiete, in denen gerade einmal Geschwindigkeiten von 1 -2 MBit/s möglich sind.

Die Verfügbarkeit am eigenen Standort kann ab dem 1. Februar auf den Seiten von Unitymedia abgerufen werden. Eine allgemeine Auskunft über den Breitbandausbau in Deutschland gibt es auf der Informationsplattform zum Netzausbau.

Links zum Thema:

Unitymedia – Verfügbarkeit für Privatkunden

Unitymedia – Verfügbarkeit für Geschäftskunden

Informationsplattform zum Netzausbau (Zukunft Breitband)

Unitymedia Pressemitteilung vom 27.01.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *