Home / Windows 10 / Windows 10: Downgrade auf Windows 7 und 8.1

Windows 10: Downgrade auf Windows 7 und 8.1

Wenn nach dem Upgrade Probleme auftreten oder das neue Windows 10 nicht den eigenen Erwartungen entspricht, der kann das Upgrade per Knopfdruck rückgängig machen. Dazu hat Microsoft eine eigene Rollback-Funktion in Windows 10 integriert. Damit wird das komplette System in den Zustand vor der Installation von Windows 10 versetzt. Allerdings ist diese Option nur innerhalb eines Monats ab dem Zeitpunkt des Upgrades möglich.

Das Downgrade per Knopfdruck gestaltet sich sehr einfach, trotzdem sollte vorher ein Backup vom System erstellt werden. Außerdem wird das Benutzer-Kennwort vom alten System benötigt. Wer mit Windows 10 schon produktiv gearbeitet hat, sollte auch wichtige Programmdateien sichern. Denn nach den Downgrade kann es passieren, das einige Programme neu installiert werden müssen.

Die Rollback-Funktion finden Sie unter Start -> Einstellungen -> Update und Sicherheit -> Wiederherstellung.

windows-10-downgrade-auf-windows-7-und-8.1_001

Nach dem Klick auf Los geht´s fragt Microsoft nach dem Grund für den Wechsel. Wer möchte kann hier ein Feedback abgeben. Anschließend werden dem User noch aktuelle Updates empfohlen, die mögliche Probleme mit Windows 10 beseitigen könnten. Nach weiteren Hinweisen zum Downgrade-Vorgang kann der Nutzer die Wiederherstellung starten.

windows-10-downgrade-auf-windows-7-und-8.1_002

Die Wiederherstellung dauert nur wenige Minuten. Nach einem Neustart steht dem Nutzer das alte System im Zustand vor dem Upgrade zur Verfügung.