Home / Hardware / Kaufberatung / Soundkarte-Ratgeber

Soundkarte-Ratgeber

soundkarte-ratgeberDer Unterschied zwischen analog und digital

Wer ein gutes Soundsystem hat und der Onboard-Soundchip an seine Grenzen stößt oder nicht die passenden Anschlüsse hat, für den könnte sich eine separate Soundkarte lohnen. Soll das Sound-System direkt an den PC angeschlossen werden, sollten analoge Ausgänge verwendet werden. Dann lohnt sich auch der Umstieg auf eine bessere Soundkarte, da das digitale Signal des PCs von der Soundkarte in ein analoges Signal umgewandelt wird, welches dann ohne Umwege an die Lautsprecher geht. Hier entsteht der bessere Klang durch den besseren Wandler in der Soundkarte.

AV-Receiver und Decoderstationen

Wird das Soundsystem dagegen über einen AV-Receiver oder eine Decoderstation betrieben, die über eine digitale Schnittstelle mit dem PC verbunden wird, so ist kein besserer Klang zu erwarten. Hier würden dieselben digitalen Signale übertragen werden, wie von der Onboard-Soundkarte. Wenn man analoge und digitale Ausgänge nutzen möchte, um Geräte wie Kopfhörer und Soundsystem gleichzeitig zu nutzen, der sollte auf die Funktionen der Soundkarte achten.

DTS Connect und Dolby Digital Live

Für Spiele ist es zum Beispiel wichtig, dass die Soundsignale auch in ein Surround-Signal umgewandelt werden, das von digitalen Systemen „verstanden“ wird. Das geschieht durch DTS Connect oder Dolby Digital Live. Dabei wird das Signal in Echtzeit umgewandelt und in digitaler Form an das Soundsystem weitergegeben. Der AV-Receiver bzw. die Decoderstation wandelt dieses Signal dann in ein analoges Mehrkanal-Signal um und verteilt es an die Lautsprecher.

Upmix- und Raumklang-Einstellungen

Die Hersteller bieten auch zusätzliche Funktionen wie Upmix- und Raumklang-Einstellungen an. Möchte man die Soundausgabe unabhängig von der verwendeten Tonspur auf alle Boxen verteilt haben, sollte eine Soundkarte gewählt werden, die den Upmix unterstützt. So können auch normale Stereo-Tonspuren in 5.1-Sound gehört werden. Je nach Ausstattung der Hersteller-Software klingt das auch ganz ordentlich.

Die richtige Schnittstelle

Die Wahl der Schnittstelle (PCI, PCIe) hängt davon ab, welche Schnittstelle auf dem Mainboard vorhanden und noch frei ist. Hat man beide Schnittstellen zur Verfügung, sollte man sich für die neuere PCIe-Schnittstelle entscheiden.