Home / News / WhatsApp-Kettenbrief lässt Android-Smartphones abstürzen

WhatsApp-Kettenbrief lässt Android-Smartphones abstürzen

Vermeintliches Update lässt das Smartphone einfrieren

Das Sicherheitsportal Mimikama warnt auf seiner Website vor einem WhatsApp-Kettenbrief, der Android-Smartphones zum Absturz bringt. Die Nachricht wird seit einigen Tagen über den Messenger verbreitet und fordert den Nutzer dazu auf, die Nachricht weiterzuleiten und ein Update durchzuführen. Anschließend friert das Smartphone ein und ist erst nach Entfernen des Akkus wieder nutzbar.

Der Nutzer erhält die Nachricht von einem bekannten Kontakt, da dieser zum Teilen der Nachricht aufgefordert wird. Darin heißt es, man könne sehen mit wem ein Nutzer gerade chattet. Diese Funktion würde aktiviert wenn die Nachricht an 10 Freunde bzw. 3 Gruppen weitergeleitet wird. Wenn das geschehen ist, vibriert das Smartphone und der Nutzer wird zu einem System-Update aufgefordert. Nach dem Start des vermeintlichen Updates friert das Smartphone ein und vibriert nur noch.

Nach Entfernen des Akkus wieder normal nutzbar

In mehreren Berichten, die Mimikama als Quelle zitieren, heißt es, das Smartphone sei anschließend nicht mehr startbereit und unbrauchbar. Auch ein Entfernen des Akkus soll nicht weiterhelfen. Laut Mimikama ist das eine falsche Darstellung und hat dem Bericht ein Update hinzufügt. Darin heißt es, es sei weder darüber berichtet worden, dass es sich um einen gefährlichen Virus handle, noch das Hacker dafür verantwortlich seien. Weiter führt Minikama aus, dass das Test-Smartphone nach Entfernen des Akkus wieder normal gestartet werden konnte.

Dies ist nicht der erste Kettenbrief, der über WhatsApp verschickt wird. Generell sollten Nutzer Mitteilungen und Beiträge in Messengern und Sozialen Netzwerken sorgfältig prüfen und nicht leichtfertig mit anderen Nutzern teilen. Updates von Apps sollten nur über den Google-Play-Store erfolgen und nicht von unbekannten Seiten heruntergeladen werden. Betriebssystem-Updates sollten ausschließlich über das Update-Menü des Smartphones erfolgen.

Quelle: mimikama.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *